Baden-Württemberg & Beginners Cup; Finale in Ingersheim

Ingersheimer BMX- Finale BAWÜ- Cup

Mit dem elften und letzten Rennen fand in Ingersheim, am vergangenen Sonntag, die BMX-Saison der Baden-Württemberger einen würdigen Abschluss!
Wie bereits im Vorjahr, als der MSC mit der Organisation und Durchführung der Deutschen Meisterschaft betraut wurde, konnte sich der BMX- Verein erneut beim Finale des BAWÜ-und Beginner- Cups als hervorragender Gastgeber auszeichnen.
Auf der erst im Sommer, durch den amerikanischen Olympiastreckenbauer Tom Ritzenthaler, erheblich modifizierten Bahn, stellten sich 265 Fahrerinnen und Fahrer dem Wettbewerb.
Besonders erfreulich, auch BMX-er aus Bayern, Frankreich und die niederländischen Europameister/ Weltmeister Niek und Justin Kimmann, nahmen den weiten Weg auf sich und gaben diesem Event einen überregionalen Kick.
Ergänzendes Rahmenprogramm war die Anwesenheit des derzeit verletzten Olympiateilnehmers Luis Brethauer aus Betzingen, der im Tross mit der Wings-Academy und Red Bull, sein Stelldichein gab.
Mit am Start aus Ingersheimer Sicht war die Vereinstrainerin Kerstin Meyer, die in diesem Jahr mit dem Gewinn der Deutschen-, Europa- und Weltmeisterschaft alle Titel einfahren konnte, die zu erreichen waren.
Ebenfalls dabei war das Ingersheimer Top Talent Philip Schaub, der in seinem ersten Jahr in der Junior-Men Klasse auf Anhieb Deutscher Meister, sowohl im Rennen wie auch im Zeitfahren wurde, und bei internationalen Rennen mit diversen Finalplatzierungen glänzen konnte.
Unter dem Beifall der zahlreichen Zuschauer, die das herrliche Herbstwetter nutzten, konnten auf der perfekt präparierte Strecke folgende Lizenz- Platzierungen des Heimatvereins eingefahren werden:

Anabelle Treppschuh, in der 20 Zoll U11/weiblich am Start, konnte einen 3. Platz belegen.

In der 20 Zoll-Klasse U11/männlich erreichte Max Kofink einen Zweiten Platz, sein Zwillings-bruder Tim Kofink den sechsten Platz im Finale.
Paul Schindhelm wurde guter Siebter.
Mara Schwinger, die sich für den BAWÜ-Cup freiwillig zu den gleichaltrigen Jungs in der U13/ männlich einstufen ließ, konnte einen ausgezeichneten 10. Platz belegen.
Andreas Bernauer erkämpfte sich in dieser Klasse den 5. Platz. Auch wenn er beim Heimrennen gerne aufs Red Bull Podest gesprungen wäre, ist diese Platzierung ein voller Erfolg.      Joey-Dean Posten wurde in dieser Altersklasse guter Elfter.

In der nicht weniger umkämpften Schülerklasse/m konnten sich unsere Starter Aaron Joos, Luca Schwinger mit guten Vorlaufplatzierungen ihre Finalteilnahme sichern.

Im Finale belegten sie Rang 2 und 3. Steven Becke belegte in dieser Klasse Rang 9.

Philip Schaub, Klasse Junior+, fuhr diesmal gegen die Jahrgangsältere Elite Klasse da es beim BAWÜ-Cup als höchste Klasse nur die Kategorie Junioren und älter gibt.

Es zeigte sich hierbei einmal mehr, was für ein Ausnahmetalent in den Reihen der Ingersheimer herangewachsen ist.

Sämtliche Vorläufe und auch das Finale konnte er für sich entscheiden.

Bei den älteren Fahrern der Klasse 30+ konnten Gido Hinz mit Rang 2 und Andreas Kofink mit Rang 5 weitere Punkte für die Gesamtwertung erkämpfen.

In der Cruiserklasse Senioren I wurde Daniel Lübeck Sechster, Carsten Joos bei den Senioren III toller Zweiter.
Bei den weiblichen Seniorinnen war Kerstin Meyer einmal mehr unschlagbar.

In der Beginnerklasse wurden folgende Ergebnisse erzielt:

Klasse U7 w/m
Lotta Simon Tageswertung, Platz 24

Klasse U9 w/m

Paul Simon Tageswertung, Platz 11 (Viertelfinale Rang 4)
Leon Boncol Tageswertung, Platz 18
Ben Schweizer Tageswertung, Platz 19
Lea Eckert, Tageswertung Platz 30

Klasse U11 w/m
Robin Krimmer Tageswertung, Platz 14 (Viertelfinale Rang 5)
Philipp Nitsche Tageswertung, Rang 21
Ronja Krimmer Tageswertung, Platz 22

Klasse Schüler /m
Clemens Maier Finale 6. Platz!!
Philipp Boncol Tageswertung, Platz 16

Klasse Jugend+/m
Jörn Hegel Tageswertung, Platz 7

Auch in der Beginnerklasse gab es richtig spannende Rennen zu sehen und es wurde um jeden Platz wacker gekämpft.

Mit der Siegerehrung durch die sportliche Leiterin des MSC Ingersheim, Kerstin Meyer, endete ein ereignisreicher Tag und eine anstrengende BMX- Saison.
Die überreichten Medaillen und Pokale insbesondere auch für die Gesamtwertung, sorgten bei dem einen oder anderen für glänzende oder feuchte Augen.
Aber wie sagt man so schön, nach der Saison ist vor der Saison.

Der MSC Ingersheim bedankt sich bei allen BMX Fahrerinnen und Fahrern für die hervorragenden sportlichen Leistungen, sowie den zahlreichen Gästen für Ihren Besuch.

D71_4892Philip Schaub

D71_5121Siegerehrung Schüler01

D71_5103Pokale

 

Bundesliga 04/05.10.2014 Kornwestheim

Am 04.und 05.10.2014 wurden die letzten beiden Bundesligarennen dieser Saison in Kornwestheim durchgeführt. Rund 350 Fahrer aus ganz Deutschland stellten sich dem Wettbewerb.

Die Ingersheimer Fahrerinnen und Fahrer konnten hierbei  insgesamt 6 mal Podestplätze einfahren.

Überragend wieder einmal unsere Trainerin Kerstin Meyer, die an beiden Tagen in der Cruiserklasse alles in Grund und Boden fuhr.

Mit riesigem Vorsprung gewann sie wieder jedes Rennen.

Carsten Joos, in der Klasse Senioren III startend, platzierte sich am Samstag im Finale auf Rang 6 und am Sonntag auf Rang 9.

Auch Mara Schwinger in der Klasse U13/w konnte sich an beiden Tagen hervorragend in Szene setzen. Insbesondere durch super Starts konnte sie  jeweils Platz 2 in den Finals einfahren.

In der Klasse U11/m belegte Max Kofink am Samstag einen guten 3. Platz im Endlauf.

Sein Bruder  Tim Kofink wurde undankbarer Vierter.

Im Sonntagsfinale belegte Max Rang 8. Tim mußte mit Platz 7 im Halbfinale die Segel streichen. Dafür gewann er souverän das B-Finale.

Paul Schindhelm erkämpfte sich mit tollen Vorläufen und einem  4. Platz im Halbfinale, erstmals in dieser Saison ein Bundesligafinale.

Er belegte am Sonntag einen hervorragenden sechsten Platz.

Am Samstag, wurde er nach verkorkstem Halbfinale, Sechster im B-Finale.

In der U13/m verpasste Andreas Bernauer an beiden Tagen die Finalläufe mit Rang 6 und 7 in den Halbfinals. In den anschließenden B- Finals belegt er dann Rang 1 und 2.

Joey- Dean Posten erreichte am Sonntag erstmals in dieser Saison ein Halbfinale. Hier musste er die körperlich stärkeren Fahrer jedoch ziehen lassen. Im B- Finale belegte er einen tollen 6. Platz.

Am Sonntag kam er über die Vorläufe nicht hinaus.

Unsere Schüler männlich konnten am Rennwochenende lediglich in die B- Finals einziehen.

Hier belegte Aaron Joos im Sonntagsfinale Rang 1.

Luca Schwinger  belegte am Samstag und Sonntag im B-Finale jeweils Platz 2.

In der Klasse Männer 40+ kam Andreas Kofink am Samstag auf Rang 12 und am Sonntag auf Rang 10.

Gido Hinz fuhr in dieser Klasse an beiden Tagen spektakulär, aber leider nicht ganz so erfolgreich wie gewohnt.

Im Samstagsfinale wurde er Vierter und im Sonntagsfinale Siebter.

In der Elite National belegte unser Junior-Men Philip Schaub am Samstag Rang 3 und am Sonntag Rang 4.

Novum in der Elite- Klasse war die Weigerung der Elitefahrer, die etwas zu eng gebaute Pro-Section unter Wettbewerbsbedingungen zu fahren bzw. zu springen.

Aus gesundheitlicher Sicht absolut nachvollziehbar, aus Reglementsicht ein Novum.

 

 

Bahn ist gesperrt

Liebe BMXer,

da ein starker Regenfall unsere Bemühungen vom Samstag wieder zunichte gemacht hat, bemühen wir uns weiter, dass unsere Strecke für kommenden Sonntag in einwandfreiem Zustand ist.

Bitte habt Verständnis dafür, dass die Bahn in dieser Woche für alle gesperrt ist.
Nur so können wir gewährleisten, dass sie zum Abschlußrennen einwandfrei ist.

Danke!
Euer MSC ingersheim

Baden-Württemberg und Beginners – Cup Betzingen 28.09.2014

Am 28.9.2014 wurde der 9. Lauf des BAWÜ- Cups in Betzingen ausgetragen.
Bei sommerlichen Temperaturen konnten 7 von 13 Ingersheimer Fahrerinnen und Fahrern in den Finalläufen glänzen.

Bei den Beginnern der Klasse U11m/w besteht allerdings noch ein bisschen Trainingsrückstand, denn mit Platz 11 und 17 in der Tageswertung haben Robin und Ronja Krimmer noch etwas Luft nach oben.
In der Lizenzklasse U9/m fuhr Annabelle Treppschuh in den 3 Vorläufen jeweils auf Platz 4. In der Tageswertung belegte sie Rang 7.
In der Klasse U11/m belegte Tim Kofink in den 3 Vorläufen Rang 2,2,1 und im Halbfinale Rang 2 . Im Finale wurde der Podestplatz mit Rang 4 knapp verpasst.
Bruder Max Kofink belegte in den Vorläufen Rang 1,1,2 und im zweiten Halbfinale ebenfalls Rang 2. Im Finale musste er, durch seine Konkurrenten abgedrängt, die Bahn verlassen und konnte sich erst am Schluss des Feldes wieder einreihen. Somit blieb lediglich Rang 6 für ihn.
Paul Schindhelm hatte diesmal Pech, nach den Plätzen 2,3,3 in den Vorläufen stürzte er im Halbfinale und konnte das Rennen nicht beenden. Platz 7 belegte er in der Tageswertung.
In der Klasse U13/m fuhr Andreas Bernauer mit jeweils 1. Plätzen in den 3 Vorläufen und einem 2. Platz im Halbfinale sicher in den Endlauf. Im Finale belegte am Ende Rang 4.
Joey-Dean Posten erkämpfte sich mit drei dritten Plätzen in den Vorläufen seine Halbfinalteilnahme. Hier belegte er Rang 4. In der Tageswertung wird er auf Rang 8 geführt.
Bei den Schülern männlich fuhren Aaron Joos mit jeweils 3 Vorlaufsiegen und Luca Schwinger mit jeweils Platz 2 in den Vorläufen, in die Finals.
Hier belegte Aaron Rang 3 und Luca Rang 5.

Andreas Kofink belegte in der Klasse 30+ mit jeweils Dritten Plätzen in den Vorläufen in der Tageswertung Rang 6.
Gido Hinz sicherte sich in dieser Klasse den Finalsieg.
Mit Rang 2,1,1 in den Vorläufen wurde hierzu der Grundstein gelegt.
In der Cruiserklasse Senioren III hatte Carsten Joos an diesem Tage Rang 2 abonniert. Sowohl in den Vorläufen als auch im Finale musste er sich nur knapp geschlagen geben.

Der nächste BAWÜ- Cup wird am 12.10.2014 in Markgröningen ausgetragen.
Wir wünschen viel Erfolg.

BMX Bundesliga Erlangen 20/21.09.2014

Am 20. und 21.09.2014 wurde in Erlangen der 5. und 6. Bundesligalauf durchgeführt. Rund 260 Fahrerinnen und Fahrer konnten ihr Fahrkönnen unter Beweis stellen. Auch Ingersheim war mit 14 Teilnehmern vertreten.

In der Klasse U11 männlich belegte Tim Kofink am Samstag Rang 7 im Finale. Sein Bruder Max Kofink erreichte das Sonntagsfinale und belegte ebenfalls Rang 7.
Paul Schindhelm schaffte es an beiden Tagen in das B- Finale und wurde dort jeweils Fünfter.
In der weiblichen Klasse der U13 sicherte sich Mara Schwinger nach hervorragenden Vorläufen im Samstagsfinale den ersten Platz. Am Sonntag wurde sie Dritte.

In der männlichen Klasse U13 erreichte Andreas Bernauer jeweils das B- Finale. Hier belegte er Samstag Rang 3 und Sonntag Rang 2.
Joey-Dean Posten musste an beiden Tagen der vor allem körperlich stärkeren Konkurrenz Tribut zollen. Er kam über die Vorläufe nicht hinaus und belegte im Tagesklassement Rang 19 bzw. 23.

Bei den Schülern männlich erfuhr sich Aaron Joos in den Finals Rang 6 am Samstag und Rang 7 am Sonntag.

Luca Schwinger, nach langer Verletzungspause wieder am Start, belegte am Samstag im Finale Platz 4 und am Sonntag im B- Finale Platz 2.
In der Klasse Männer 40+ kam Andreas Kofink am Samstag auf Rang 8 und am Sonntag auf
Rang 6.
Gido Hinz fuhr in dieser Klasse an beiden Tagen souverän in die Finals.
Im Samstagsfinale wurde er Sechster und im Sonntagsfinale Zweiter.
In der Elite National belegte der 17-Jährige Juniorfahrer Philip Schaub, durch Stürze entsprechend gehandicapt, am Samstag Rang 7 und am Sonntag Rang 6.

Unsere Cruiservertreter fuhren ebenfalls wieder souverän in die Finals.
Kerstin Meyer gewann an beiden Tagen wieder jedes ihre Cruiserrennen in der weiblichen Klasse.
Carsten Joos, in der Klasse Senioren III startend, erreichte an beiden Tagen Rang 8 im Finale.

Baden-Württemberg Cup Bühlertal

MSC-Rennbericht BaWü-Cup Bühlertal 

Am 7.9.2014 feierte die BMX-Abteilung des RSV Falkenfels ihr 30-jähriges Bestehen.

Eingerahmt in diese Feierlichkeiten wurde der 8. Lauf des BaWü-Cups ausgetragen.

Auf der kleinen Bühlertaler BMX-Strecke am Hirschbach gingen 139 Fahrerinnen und Fahrer auf die Jagd nach Punkten und Pokalen.

Urlaubs- und verletzungsbedingt war der MSC nur mit einem kleinen 9-köpfigen Lizenz-Aufgebot in den 20 Zoll Klassen am Start.

 

In der Klasse U11/w fuhr Annabelle Treppschuh in den 3 Vorläufen auf Platz 1, 2 und nach kleinem Sturz auf Rang 3. Im Finale belegte sie souverän Rang 2.

In der Klasse U11/m zeigte sich diesmal, dass die Bahn in Bühlertal immer für eine Überraschung gut ist.

Paul Schindhelm erkämpfte sich mit zweimal Platz 3 und einmal Platz 4 in den Vorläufen seine Finalteilnahme.

Hier nutzte er dann das Sturzpech der anderen Finalteilnehmer und war der Schnellste, der sich aus dem Getümmel löste und sich wieder auf sein BMX-Rad schwang. Als Dritter, erstmals in dieser Saison auf dem Podest, beendete er das Rennen.

Weniger Glück hatte in diesem Finalrennen Tim Kofink , der unverschuldet in diesen Sturz verwickelt wurde. Er konnte das Rennen nicht beenden und belegte am Ende Rang 6. Bruder Max Kofink kam diesmal über die Vorläufe nicht hinaus.

In der Klasse U13/m fuhr Andreas Bernauer mit jeweils dritten Plätzen in den Vorläufen sicher in den Endlauf. Im Finale nutzte er seine Chance in der 2. Kurve um innen durchzugehen und belegte am Ende Rang 2.

Auch für ihn war es der erste Podestplatz 2014.

Mara Schwinger, eigentlich der Klasse U13/w zugehörend, ließ sich an diesem Tag in die höhere Klasse U13/m heraufstufen.

Auch sie erreichte durch gute Vorläufe mit Platz 1, 3 und 3 sicher das Finale.

Hier landete sie auf einem tollen vierten Platz.

Bei den Schülern männlich fuhren Aaron Joos und Luca Schwinger im Finale die Plätze 4 und 5 heraus.

Unser ältester Teilnehmer an diesem Tage, Andreas Kofink belegte in der Klasse 30+ einen weiteren Podestplatz. Nach hartem Kampf sicherte er sich Platz 3 im Finale.

 

Das nächste BaWü-Cup Rennen ist am 28.09.2014 in Betzingen.

Vorher findet am 20./21.09.2014 jedoch noch der 5 + 6. Bundesligalauf in Erlangen statt.

Wir wünschen viel Erfolg.

Bühlertal 2014 Paul Schindhelm Platz 3

 

 

Bühlertal 2014 Andreas Bernauer Platz 2