Ferienprogramm 2017 “Probier mal BMX`n”

MSC- Kinderferienprogramm 01.08.2017 BMX- Schnuppertraining

Sage und schreibe 20 Kinder hatten sich zur diesjährigen MSC- Veranstaltung angemeldet.

Und tatsächlich es erschienen auch alle 20 mutigen BMX- Neulinge im Alter zwischen 6 und 10 Jahren zu Ihrem teilweise ersten BMX-Training.

Glücklicherweise wurden vom Veranstalter im Vorfeld 2 Gruppen a`  10 Teilnehmer gebildet damit auch jeder Fahrer/in  ein passendes BMX- Rad zur Verfügung hatte.

Gruppe 1 ging von 13:00-15:00 Uhr, Gruppe 2 von 15:00-16:45 Uhr an den Start.

Gruppe 2 hatte leider Pech mit dem Wetter denn eine viertel Stunde vor Ende der Trainingseinheit musste das anstehende Gate-Training aufgrund eines heftigen Gewitters abgebrochen werden.

Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden die Starter zuerst einmal vom 1. Vorsitzenden des MSC begrüßt und für Ihren Mut gelobt.

Anschließend wurden sie mit Ihren Trainern bekannt gemacht.

Unsere MSC- Profis Lea Schaub und Andreas Bernauer übernahmen das weitere Training.

Zuerst ging es auf dem Asphalt im Slalom um ein paar Hütchen herum.

Hierbei konnten sich die Trainer über die Fahrradbeherrschung der Kids ein Bild zu machen.

Bevor es dann auf die BMX- Strecke ging wurden die Muskeln und Sehnen mit Gymnastik-, Sprung- und Dehnübungen vorgeglüht.

Anschließend zeigten ausnahmslos alle Teilnehmer dass sie unter entsprechender Anleitung auch mit der schwierigen BMX- Strecke zurechtkommen.

Einige Talente mussten in Ihrem Drang Gas zu geben natürlich zurückgehalten werden.

Aber die Temperaturen erforderten sowieso einige Trinkpausen und so konnte der Tatendrang im Zaum gehalten werden.

Zur Belohnung wurden mit beiden Gruppen nach dem Training noch Rote Würstle gegrillt und mit Brot und Kartoffelsalat der Kalorienverlust wieder ausgeglichen.

Dazu bekam jeder Starter noch eine schöne Urkunde einen Aufkleber und einen Flyer mit den MSC- Infos für das wöchentliche Vereinstraining.

Wir sind gespannt ob wir Euch mal wiedersehen.

Spaß gemacht hat es jedenfalls allen Beteiligten.

Euer MSC

D71_5635

 

D71_5637

 

 

 

 

 

 

 

 

 

D71_5648

 

 

 

MSC Jugendausflug 2017

MSC- Jugendausflug 2017,

Am Samstag, 15.07.2017, traf sich die MSC-Jugend zum diesjährigen Jugendausflug, um in aller Herrgottsfrühe mal das Element zu wechseln.

Mit den Ruderprofis der „Zugvögel“ ging es von Walheim aus mit den Kanus bzw. Canadiern ins Neckarwasser.

Im Alter von 5 bis 15 Jahren waren in Summe 14 Jugendfahrer am Ausflug beteiligt.

D71_5294

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach gelungener Einweisung unseres Guides, gingen wir mit den Kanus auf den Neckar.

In Summe 5 Kanu’s, 2x3er, 2x 4er und ein 2er. Somit war der Spaß vorprogrammiert.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten (manche Boote drehten sich doch recht lange), fanden sich alle Kanus nach kurzer Zeit am Treffpunkt ein. Auch unser Kanu drehte einige Runden, bis wir dann tatsächlich die Vorwärtsbewegung einleiteten.

Der Guide hat unsere Skills direkt erkannt und sehr zügig zum 1. Spiel eingeleitet. Hierbei ging es um das Platzen lassen von Luftballons, welche an den Kanus der jeweiligen Konkurrenz angebracht wurden. War ein riesen Spaß, da die Luftballons nur sehr schwer zu erreichen und das Platzen sehr verhalten war.

Es klang eher nach Luftablassen.

Entensammeln: Bei diesem Spiel ging es darum so viele Gummi Enten vom Neckar zu fischen wie möglich. Dieses Spiel war sehr spannend, da der Guide die Enten auf der gesamten Breite des Neckars verteilt hatte.

Auch ein Blind Race wurde veranstaltet. Mit verbundenen Augen mussten die Main Skipper sich auf die Befehle der Jungmatrosen verlassen. Gewonnen hatten alle die nicht am Ufer gestrandet sind.

Das 2er Kanu hatte noch etwas Probleme mit einer Boje, was sich aber wieder entwirren lies.

Nach dem Spaß auf dem Wasser ging es an Land weiter.

Zum anschließenden Grillen durften dann auch die Eltern teilnehmen. Gemeinsam wurde der Grill angeheizt und jeder konnte seine mitgebrachten Würstle und Fleischstückle bruzzeln.

D71_5312

D71_5295   D71_5297

 

 

 

 

 

Während dem Grillen erfolgte ein reger Gesprächsaustausch über BMX und alles was sonst noch so auf der Welt interessiert.

Dank aller Beteiligten war es ein wunderschöner Tag.

Vielen Dank an alle, welche den Jugendausflug mitgestaltet haben.

Grüße Micha

Deutsche Meisterschaft 2017 Hamburg MSC-Ergebnisse

Deutsche Meisterschaft 01/02.07.2017 Hamburg

Leider kein Glück mit dem Wetter hatten unsere BMX Freunde der RG Hamburg mit der Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft. Sintflutartige Regenfälle am Freitag und durchwachsenes Wetter während der Rennen verlangten den Teilnehmern alles ab.

Hervorragend schlugen sich trotz dieser Umstände unsere MSC Starter.

3x Deutscher Meister, 1x Vizemeister und ein Dritter Platz wurden eingefahren.

In der Klasse Cruiser/weiblich konnte unsere Trainerin Kerstin Meyer ihre Dominanz eindrucksvoll demonstrieren und souverän einen weiteren Titel einfahren.

Damit hatte sie aber nicht genug.  In der Klasse der 20 Zöller Women 17+ ging sie ebenfalls an den Start und zeigte der wesentlich jüngeren Konkurrenz ebenfalls nur das Hinterrad. Klasse Leistungen auf der Strecke bescherten ihr den zweiten Titel dieser Meisterschaften.

Mara Schwinger erkämpfte sich in der Klasse der Schülerinnen ebenfalls den Meistertitel. Mit knapp einer Sekunde Vorsprung ließ sie Ihren Mitstreiterinnen keine Chance.

Lea Schaub komplettierte das starke MSC- Frauenergebnis mit dem Vizemeistertitel in der Klasse der Juniorinnen.

Den einzigen Podestplatz bei den männlichen MSC Fahrern konnte sich Luis Edenberger in der Jugendklasse einfahren. Die Gunst der Stunde nutzend fuhr er einen hervorragenden und nicht unbedingt zu erwartenden 3. Platz ein.

Luca Schwinger Klasse 17-29/Männer fuhr mit dem 4. Platz knapp am Podest vorbei.

Ina Schweikert belegte in der Klasse 17+/weiblich Rang 5.

Unser MSC Aushängeschild Philip Schaub konnte seinem souverän eingefahrenen süddeutschen Meistertitel den er eine Woche zuvor in Ingersheim errang leider keinen weiteren deutschen Meistertitel in der Klasse der Elite/Männer hinzufügen. Im Finale in Führung liegend stürzte er in der 1. Kurve und beendete das Rennen auf dem für ihn unbefriedigenden Platz 5.

Sein Fazit: „Ich war für die Witterungsbedingungen zu schnell für die 1. Kurve.“

Hoffen wir, dass das Wetter bei den Weltmeisterschaften in Rock Hill/USA bessere Streckenbedingungen bietet.

Wir wünschen unseren MSC WM-Startern Kerstin, Mara, Luca, Jörn und Philip viel Erfolg!

Süddeutsche Meisterschaft 2017 MSC Ergebnisse

Am 24./25.06.2017 wurden auf unserer Heimbahn in Ingersheim die süddeutschen Meisterinnen und Meister ermittelt. Bei sommerlichen Temperaturen und perfekt präparierter Strecke battelten sich 7 Landesverbände um die Titel.

Sehr erfolgreich konnten sich hierbei insbesondere die weiblichen Akteure des MSC Ingersheim in Szene setzen aber auch die männlichen BMX-er zeigten ihre Klasse und konnten Titel und Podestplätze einfahren.

 

Siege und damit süddeutsche Meister wurden:

Klasse Elite Man:                              Philip Schaub

Klasse Juniorinnen:                         Lea Schaub

Klasse Schülerinnen:                       Mara Schwinger

Klasse Cruiser Seniorinnen:           Kerstin Meyer

Süddeutsche Vizemeisterin wurde:

Klasse Elite Women:                      Ina Schweikert

Drittplatzierungen wurde folgende eingefahren:

Klasse Jugend männlich:              Luis Edenberger

Klasse Männer 17-29:                    Felix Schurr

Klasse Cruiser Senioren III:           Carsten Joos

Klasse Männer 40+:                        Andreas Kofink

D71_4332 D71_4359Lea D71_4362Schaubster D71_4402Kofink
D71_4458Luca-Felix
D71_4486Schaubster

Spendenaktion Start- bzw. Eingangsrampe M. Schurr

Die Spendenaktion für unseren Micha brachte stolze 835.- EURO!!

Vielen Dank an alle Spender und an die “Rampensäue” die sich mit der Umsetzung der “rollstuhlgerechten Wohnhaus-Auffahrt” handwerklich auseinandergesetzt haben.

Micha Schurr

Klasse Aktion, die zeigt, dass sich das Vereinsleben auch neben einer BMX- Strecke abspielt.

Mit diesem Bild bedankt sich Michael ganz herzlich für die Solidarität bei allen Beteiligten.

Wir MSC-ler wünschen ihm weiterhin viel Kampfgeist und weitere Besserung, damit sich auf der Rampe bald Bremsspuren befinden.

DSC_3235

BUNDESLIGA Lauf 5+6 Erlangen

Philip Schaub schlägt Lokalmatador Fabian Otto.

 

Nicht den Hauch einer Chance hatte am vergangenen Wochenende der Erlanger Lokalmatador Fabian Otto in der Eliteklasse der Männer.

Der Ingersheimer Philip Schaub musste allerdings sein ganzes Leistungsvermögen abrufen um den auf seiner Heimbahn als unbezwingbar geltenden Otto zu besiegen.

Bereits am Samstag beim Zeitfahren ging der MSC Fahrer Schaub sehr konzentriert zu Werke und fuhr mit mehr als einer halben Sekunde Vorsprung den Sieg ein.

Es war ihm anzumerken, dass sich Schaubster, wie ihn die Holländer respektvoll umgetauft haben, für dieses Wochenende einiges vorgenommen hatte.

In den anschließenden Rennen zog Schaub mit drei Vorlaufsiegen souverän in das Finale ein.

Im Endlauf zog der MSC-Crack nach gutem Start dann voll durch. Mit einem kleinen Vorsprung am Ende der ersten Geraden beanspruchte er energisch die Ideallinie in der ersten Kurve und setzte sich dann mit sauberen Sprüngen auf der Pro-Section leicht von seinen Verfolgern ab.

Bis ins Ziel wurde der Vorsprung kontinuierlich weiter ausgebaut.

Am zweiten Tag verliefen die Läufe ähnlich. Auch hier konnte Schaub sich im Finale behaupten und als Erster in die Kurve und in die Pro-Section einbiegen. Der Vorsprung wurde auch hier durch eine konzentrierte und fehlerfreie Fahrt  ausgebaut, sodass am Ende bei 3 Rennen 3 Siege für den Ingersheimer Topfahrer verbucht wurden.

Die Ergebnisse der weiteren Ingersheimer Athleten:

Kerstin Meyer fuhr an beiden Tagen ungefährdet auf Platz 1 in der Cruiser Women Klasse.

Tim Kofink erreichte an beiden Tagen das große Finale, er belegte Rang 5 und 6  der Klasse U13 männlich.

Max Kofink in der gleichen Klasse unterwegs, kam samstags und sonntags jeweils auf Rang 1 im B-Finale.

Noah Saar erreichte ebenfalls an beiden Tagen das A-Finale der U13 und belegte zweimal Rang 7.

Ein weiterer MSC-ler, Paul Schindhelm, erreichte an beiden Tagen das B-Finale.

Mit Platz 7 und 4 zeigte auch er wie stark die Ingersheimer in dieser Jahrgangsklasse besetzt sind.

Mara Schwinger die freiwillig gegen gleichaltrige Jungs in der Schülerklasse fährt erreichte am Sonntag einen beachtlichen 8.Platz im B-Finale. Samstag war nach den Vorläufen leider schon Schluss.

In der gleichen Klasse bestritt Andreas Bernauer seine ersten beiden Bundesligawettkämpfe in diesem Jahr. Sowohl samstags als auch sonntags kämpfte er sich in die Endläufe der Besten 8.

Am Ende belegte er einen starken Vierten und Achten Platz.

Einen starken Eindruck hinterließ auch Aaron Joos in der Jugendklasse.

An beiden Tagen im Finale setzte er nach seinem  4. Platz am Samstag, einen Tag später  noch einen drauf und erreichte mit Rang 3 einen Podestplatz. Im Zeitfahren wurde er Zweiter.

Luca Schwinger fuhr in gleicher Klasse an beiden Tagen in die B-Finals auf Rang 6 und 5 im Zeitfahren auf Rang 9.

schaub-ottod71_1252

Jugendabteilung: Pumptrackeröffnung Bietigheim-Bissingen 30.04.2016

Treffen der Ingersheimer Jugend zur Pumptrack Eröffnung

am 30.04.2016 in Bietigheim Bissingen

 

Da beim Jugendworkshop, der Wunsch von vielen unserer Fahrer geäußert wurde, gelegentlich gemeinsam auf Pumptracks zu fahren, nahmen wir die Gelegenheit war, an der Eröffnung des Bietigheimer Pumptracks am 30.04.2016, teilzunehmen.

Die Ingersheimer Jugend traf sich somit am Morgen des 30.04.2016 auf dem Pumptrack in Bietigheim Bissingen. Eine gut besuchte Eröffnungs-Veranstaltung gut organisiert und interessante Rennen konnten zwischen freiem Fahren beobachtet werden.

Mit großer Begeisterung nahmen viele unserer Fahrer an den Zeitrennen teil. Der Spaß war allen Beteiligten sichtlich ins Gesicht geschrieben. Mit Lachen und Grinsen pumpten/ pushten sich die Fahrer von Hindernis zu Hindernis. Auch das Wheelen und Springen ist auf diesem Pumptrack sehr gut möglich, was unsere Fahrer mit schönen Einlagen bestätigten. Somit war an diesem Tag, Spaß mit effektivem BMX Training verbunden. Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung für Groß und Klein.

Unsere Jugend hatte einen solchen Spaß an dem Befahren des Pumptracks, dass dies sicher nicht der letzte gemeinsame Besuch eines Pumptracks gewesen ist.

Vielen Dank an alle Fahrer und Eltern, dass ihr Teil der Veranstaltung gewesen seid.

Micha Grunwald

Ehrung Ehrung Ehrung_alle Gido inreihundglied jump Luis Luis_Ehrung Max motiviert
Spass

 

 

 

 

Deutsche Meisterschaft 2016 Berlin

Ingersheimer BMX Fahrer Philip Schaub fährt als Rookie in der Eliteklasse zum deutschen Vizemeistertitel im Timetrail

 Nur der für Rio nominierte  Olympiateilnehmer Julian Schmidt war bei der deutschen Meisterschaft am vergangenen Wochenende einen Tick schneller als das Ingersheimer BMX-Ass.

Nach seiner schweren Verletzung in Zolder zu Beginn der Saison  kommt Schaub(ster) langsam wieder an seine gute Frühjahrsform heran.

Im Race konnte sich Schaub ebenfalls gut behaupten. Hier belegte er Rang 5.

Mit Mara Schwinger und Kerstin Meyer holen sich die Ingersheimer „ Girls“ den Deutschland-Cup Titel. Beide konnten Ihren Vorjahrestitel erfolgreich verteidigen.

Im Timetrail belegte Mara Schwinger zudem noch den Dritten Platz.

Die Hauptstadt Berlin war am Wochenende Austragungsort der diesjährigen Meisterschaften.

Durch die anfänglichen Regenschauer am Samstag konnte aus Sicherheitgründen erst verspätet auf dem äußerst rutschigen Starthügel gestartet werden.

Dennoch erreichten die Ingersheimer BMX Fahrer tolle Ergebnisse.

In der Klasse U13 männlich erreichten gleich drei MSC-ler das Finale.

Max Kofink belegte Rang 4, Noah Saar Rang 6 und Tim Kofink Rang 8.

In der weiblichen U11 schrammte auch Lea Eckert mit Platz 5 denkbar knapp am Podest vorbei.

In der männlichen Jugendklasse belegte Aaron Joos nach Sturz in der ersten Kurve leider nur Rang 8 im Finale. Aber im Timetrail schob er sich mit guter Zeit auf Rang 3 und damit aufs Podest. Luca Schwinger belegte im Timetrail Rang 11.

In der männlichen Schülerklasse war für Andreas Bernauer im Halbfinale mit Platz 5 leider Schluß. Der wochenlange Trainingsrückstand aufgrund der schweren Verletzung zu Saisonbeginn, war bis zur DM nicht wett zu machen. Im TT reichte es in die Top ten.

Carsten Joos fuhr bei den Senioren 3 in der Cruiserklasse auf Rang 6.

Jörn Hegel in derselben Klasse der Senioren 1 auf Rang 7.

Andreas Kofink erkämpfe sich als Doppelstarter sowohl in der 20 Zoll als auch 24 Zoll beachtliche Ergebnisse und ließ einige Teilnehmer hinter sich.

Am kommenden Wochenende werden einige unserer Athleten bei der Europameisterschaft in Verona/ Italien an den Start gehen. Hierzu wird wieder ein Livestream angeboten.

Weitere Infos auf BMX-Racing.de

Mara Schwinger 001                                                                                                    Philip Schaub 997

 

 

 

Mara Schwinger 001_D71_8862Schaub997, Brethauer572,Otto310,Bernhardt198_D71_8669

Süddeutsche Meisterschaft 2016 Erlangen

Am Pfingstwochenende, 14.+15. Mai 2016, fand im bayrischen Erlangen die Süddeutsche Meisterschaft im BMX statt.Der MSC Ingersheim war mit 9 motivierten Fahrern an der zweitägigen  Rennveranstaltung gut vertreten. Insgesamt nahmen über 170 Fahrer aus Baden- Württemberg, Bayern, dem Saarland, Hessen, Rheinland- Pfalz und Thüringen teil. Die am Waldrand gelegene  Bahn liegt sehr idyllisch am Stadtrand und das sonnige Wetter lockte viele Zuschauer an.

Der RSC Erlangen bot eine rundum gelungene Veranstaltung.

In der Klasse der Cruiser Seniorinnen darf sich unsere Trainerin Kerstin Meyer nun zum wiederholten Mal Süddeutsche Meisterin nennen.                                                                                                    Sie konnte an beiden Renntagen mit jeweils ersten Plätzen  punkten.                                                                                                                                                                                                                                Die Konkurenz hatte nicht den Hauch einer Chance.

Am Treppchen ganz knapp vorbei rutsche Tim Kofink der in der Endabrechnung Platz 4 in der Klasse der U 13/m belegte.                                                                                                                            Trotz guter Einzelergebnisse konnte er den Punkterückstand vom ersten Tag in der Gesamtwertung nicht aufholen.                                                                                                                                            Es reichte daher leider nicht für einen Pokal.

Mit den Plätzen 5 mußten sich Lea Eckert in der Klasse U 11/w und Noah Saar U 13/m, zufrieden geben.

Max Kofink erreichte in der Endwertung Platz 6, Paul Schindhelm  Platz 10 und Philipp Nitsche Platz  21. Alles Starter der Klasse U 13/m.

In der Schülerklasse fuhr Andreas Bernauer nach langer Verletzungspause den 11. Platz in der Gesamtwertung ein.

Andreas Kofink startete gleich in zwei Klassen. In der 20 Zoll Klasse erreichte er einen 6. Platz in der Gesamtwertung und bei den Cruisern Senioren III wurde er Siebter.

Alle MSC Fahrer zeigten sehr gute Rennen und holten das Beste aus sich heraus.

Nächstes Jahr findet diese Veranstaltung auf einer BMX- Bahn in Baden- Württemberg statt.

Auch dann werden unsere Fahrer wieder alles geben, um den Titel süddeutscher Meister/Meisterin einzufahren.

Bericht Manu Eckert