BAWÜ-Cup Betzingen

Ingersheimer BMXer 9 mal auf dem Treppchen
bei der Landesverbandsmeisterschaft / BAWÜ- Cup Rennen in Betzingen !!

Tolle Einzelplatzierungen aber der Titel Landesverbandsmannschaftsmeister konnte nicht verteidigt werden. Da waren ein paar andere Mannschaften etwas stärker bzw. bewiesen in der Auswahl der nominierten Fahrer ein glücklicheres Händchen. Am Ende war es Rang 6 der belegt wurde.

Bei den Lizenzfahrern wurden folgende Plätze eingefahren:
Klasse U9/m Kai Grunwald Platz 6
Klasse U11/w Lea Eckert Platz 3
Klasse U13/m
Hier erkämpfte sich Max Kofink im A-Finale Platz 6, Mara Schwinger, als girl in der männlichen Klasse am Start, belegte mit einem Sieg im B-Finale Rang 7.
Noah Saar belegte Rang 11 Paul Schindhelm Rang 14 und Tim Kofink, nach Sturz im ersten Vorlauf entsprechend gehandicapt, Rang 17.
In der Klasse Schüler, erreichte Andreas Bernauer nach hervorragenden Vorläufen und tollem Halbfinale, im Finale den 3. Platz. Luis Edenberger fuhr ebenso souverän in das Finale ein. Hier belegte er am Ende Rang 5.
In der Jugend männlich legten Aaron Joos und Luca Schwinger nach. Routiniert in den Vorläufen und Halbfinals belegten sie am Ende auch Rang 3 und 5.
In der Seniorenklasse 30+ belegte Gido Hinz in all seinen Läufen den zweiten Platz.

Bei den Cruiser Fahrerinnen und Fahrern wurden ebenfalls gute Ergebnisse eingefahren.
Kerstin Meyer war einmal mehr nicht zu schlagen. Sie holte sich erwartungsgemäß Rang 1.
Bei den Männern Senioren I überraschte Daniel Lübeck nicht nur die Konkurrenz. Er holte sich Platz 2 in der Tageswertung. Jörn Hegel wurde in dieser Klasse Vierter. Aber der Abstand zu den anderen Fahrern wird immer geringer.
Bei den Senioren II schlug Thorsten Adler zu. Er holte sich an diesem Tag unter größtem Einsatz den 2. Platz.
Gido Hinz, mit Doppelstart am heutigen Tage, konnte sich in der Klasse Senioren III den ersten Platz sichern. Carsten Joos wurde hier im Endlauf Zweiter und in der Tageswertung Dritter.

Unsere Beginner konnten an diesem Tage ihr Potenzial nicht auf die Strecke bringen. Aber sie sind auch noch nicht so lange dabei und wenn sie weiter fleißig trainieren kommen die Podestplätze automatisch.

In der Klasse U9 m/w belegte Tim Grunwald Rang 24.
Ben Schweizer konnte in der Klasse U11/m/w einen beachtlichen achten Platz einfahren.
Ronja Krimmer wurde in dieser Klasse Vierzehnte.
Robin Krimmer und Philipp Nitsche belegten in der Klasse U13/m Rang 13 und 17.

Der TSV Betzingen war ein hervorragender Gastgeber und der strahlende Himmel und die vielen Podestplätze sorgten auch für viele strahlende Gesichter auf Seiten der MSC Fahrerinnen und Fahrer.
Der nächste BAWÜ-Cup wird am 10.05.2015 in Markgröningen ausgefahren.

T. Adler_D71_7525Lea Eckert_D71_7529Daniel Lübeck_D71_7518

European- League Zolder

Erfolgreicher internationaler Saisonstart der Ingersheimer BMX- Fahrer!

Mit dem 1. und 2. Lauf der European- League wurde die BMX Saison auf internationaler Ebene in Zolder/ Belgien am 04. + 05.04.2015 eröffnet.
Auf der BMX- Strecke auf der im Juli auch die Weltmeisterschaften durchgeführt werden lieferten sich ca. 3000 Fahrerinnen und Fahrer spannende und harte Rennen.
Aufgrund der enormen Teilnehmerzahl wurden in den Challenge- Klassen jedoch nur 2 anstatt der sonst üblichen 3 Vorläufe absolviert.
Dafür war fast die gesamte Weltelite aus den USA, Kolumbien, Großbritannien, Lettland Frankreich, Holland, Deutschland, Japan und dem Gastgeber aus Belgien…. vertreten.

Sage und schreibe 11 Fahrerinnen und Fahrer des MSC Ingersheim nahmen an der Veranstaltung teil und konnten teilweise erstmals internationale Luft und auch Härte schnuppern.

Für das Highlight aus deutsch-Ingersheimer Sicht sorgte wieder einmal unser Ass Philip Schaub, der in der Junior- Men Klasse einmalmehr seine Extraklasse beweisen konnte.
Am Samstag fuhr er sich mit Platz 1, 3 und 4 souverän in das 1/8 Finale.
Hier jedoch hatte er Pech, da die Kurven durch den Regen an der einen oder anderen Stelle schlüpfrig wurden. In Führung liegend stürzte er in Kurve 2 und musste leicht verletzt mit dem 6. Platz vorlieb nehmen.
Der Sonntag war dann umso erfolgreicher!
Mit den Plätzen 6, 1 und 5 kam er als viertplatzierter in das 1/8 Finale. Hier belegte er
Rang 4. Im Halbfinale zeigte er dann was in ihm steckt. Mit einer enormen Leistungs-steigerung katapultierte er sich auf Rang 1 und ließ sogar den holländischen Spitzenfahrer Justin Kimman weit hinter sich.
In einem äußerst spannenden Finale war er im Kampf um die Podest Plätze ständig in der Spitzengruppe mit dabei. Am Ende erkämpfte er sich mit einem Vierten Platz das Beste Ergebnis eines deutschen Fahrers in der Championship-Klasse.

An dieses Ergebnis konnten die anderen Ingersheimer Fahrerinnen und Fahrer in den Challenge-Klassen erwartungsgemäß nicht anknüpfen.
Aber auch hier wurde um jeden Platz um jede weitere Runde hart gekämpft.

Mara Schwinger schied in der Klasse Girls 11/12 zwar am Samstag nach den Vorläufen aus, konnte sich aber am Sonntag mit Rang 5 im ¼ Finale rehabilitieren.
Ähnlich erging es den Zwillingen Tim und Max Kofink Klasse Boys 11/12. Rausgeflogen nach den Vorläufen am Samstag, konnten sie sich am Sonntag ebenfalls eine Runde weiterkämpfen. Hier belegten Sie im 1/16 Finale Rang 6 und 8.
In der Gruppe Boys 13/14 war für Luis Edenberger an beiden Tagen nach den Vorläufen Schluss. Andreas Bernauer teilte dieses Schicksal zumindest am Samstag. Am Sonntag konnte er sich mit Rang 5 und 4 in den Vorläufen ins 1/16 Finale fahren. Hier war jedoch nach verpatztem Start nur noch Rang 7 zu erreichen.
In der Klasse Boys 15/16 musste Luca Schwinger an beiden Tagen nach den Vorläufen die Segel streichen. Felix Schurr und Aaron Joos erreichten an beiden Tagen die nächste Runde.
Hier belegte Felix Schurr samstags Rang 7, sonntags Rang 6.
Aaron Joos wurde samstags fünfter und verpasste die nächste Runde nur knapp. Am Sonntag wurde er Achter.
In den Cruiserklassen waren Daniel Lübeck Klasse 30/39 und Carsten Joos 45+ am Start.
Beide konnten sich jedoch in ihren Vorläufen nicht für die nächsten Runden qualifizieren.

Die nächsten beiden Runden der European- League finden am 02.+ 03.05.2015 in Messigny et Vantoux / Frankreich statt. Wir wünschen allen viel Erfolg.

D71_6221

Saisonstart 2015 BAWÜ-Cup Kornwestheim

BMX- Saisonauftakt in Kornwestheim

Mit dem Ersten Lauf des Baden-Württemberg-Cups wurde die Saison am Sonntag in K`town eröffnet.
Gespannt und mit einer Vorfreude waren es 278 Starter die sich in den verschiedensten Klassen dem Wettbewerb stellten.
Auch 17 Ingersheimer waren dabei und konnten sich teilweise hervorragend behaupten.

In der Beginnerklasse U9 fuhr Tim Grunwald auf Rang 17.
Ben Schweizer erkämpfte sich in der Beginnerklasse U11 einen 15-ten Rang.
Philipp Nitsche konnte in der Klasse U13 einen 12 Rang in der Tagesplatzierung einfahren.

In der Lizenzklasse der 20“ Fahrer wurden folgende Platzierungen erreicht:

U9 m/w Kai Grunwald Platz 5 in der Tageswertung
U11 m/w Lea Eckert Platz 5 in der Tageswertung
U13 m/w Tim Kofink Platz 10 in der Tageswertung
U13 m/w Max Kofink Platz 13 in der Tageswertung
U13 m/w Mara Schwinger Platz 14 in der Tageswertung
U13 m/w Noah Saar Platz 18 in der Tageswertung
Schüler Luis Edenberger Platz 4 in der Tageswertung
Jugend/m Felix Schurr Platz 4 in der Tageswertung
Jugend/m Luca Schwinger Platz 5 in der Tageswertung
Jugend/m Aaron Joos Platz 6 in der Tageswertung
30+/m Gido Hinz Platz 7 in der Tageswertung

In der Lizenzklasse der Cruiser wurden folgende Platzierungen erreicht:
Cruiser Seniorinnen
Kerstin Meyer Platz 1 in der Tageswertung
Cruiser Senioren I
Jörn Hegel Platz 6 in der Tageswertung
Cruiser Senioren III
Carsten Joos Platz 8 in der Tageswertung

Insgesamt konnten 7 Ingersheimer in ein Finale einziehen und zwei das B-Finale erreichen.
Besonders stark war der 4. Platz von Luis Edenberger in der Schülerklasse, da hier aufgrund der hohen Teilnehmerzahl, auch ¼ und ½ Finale gefahren werden musste.
Dies gilt ebenso für unsere 3 Jugendfahrer die sich mit Rang 4 bis 6 hervorragend platzieren konnten.
Alle drei Fahrer sind hier „Aufrücker“ in die höhere Klasse und somit jüngerer Jahrgang.
Bei den Cruiserfahrerinnen bleibt alles wie auch in der letzten Saison.
Obwohl durch eine OP im Januar gehandicapt, hat es Kerstin Meyer geschafft wieder rechtzeitig fit zu werden.
Auch wenn es diesmal an richtiger Konkurrenz mangelte wurden 4 Siege souverän eingefahren.

Nächstes Wochenende findet der 1. und 2. Lauf der Eurochallenge in Zolder/ Belgien statt.
Wir wünschen unseren MSC Teilnehmern für die Rennen gegen die gesamte Weltelite viel Erfolg.